Nightshift

part of urban script continues 2012 - the scientific lessons

„urban script continues 2012 – the scientific lessons“ geht los !

Die Ausstellung „Nightshift“ von Bozhidar Asenov und Jens Besser im hip hip atelier Sofia ist in diesem Jahr der erste urban script continues event.

Beide Künstler haben sich mit den nächtlichen Erkundungstouren von Zugmalern und Sprühern beschäftigt.

Asenov’s Fotografien sind Dokumente performativen, malerischen Handlens. Sie zeigen atmosphärische Eindrücke aus der Welt der Zugmaler. Zugmaler, die Nachts durch abgesperrtes Bahnareal schleichen, auf der Suche nach dem perfekten Spot, auf der Suche nach Adrenalin und auf der Suche nach Freiheit.

Jens Besser nähert sich auf zeichnerische Weise dem Sujet des Zugmalens. Er zeigt eine Auswahl an Überzeichneten Tickets und Markerzeichnungen auf dunklem Grund. Dazu reiste er quer durch Europa um Zugmaler zu treffen, sie zu beobachten und zu interviewen.

Bereits 2010 begleitet er im Rahmen eines Stipendiums einen Monat lang einen Zugmaler. Dabei fertigte er zahlreiche Portraits von Zugmalern an, fotografierte die Kunstvandalen in Aktion oder schuf großformatige Wandbilder zum Thema in Barcelona, Modena und Viareggio in Italien , Ljubljana in Slowenien und Dresden.

Die Eröffnung der Ausstellung findet am 11.Mai 19 uhr statt.
Die Ausstellung ist nach Vereinbarung bis 31. Mai zu besuchen.

Datum: 11. Mai 2012 – 31. Mai 2012

Hip Hip Atelier

Knyaz Boris Strasse 166

Sofia /Bulgarien

Gefördert von:

Goethe Institut Sofia und Landeshauptstadt Dresden - Amt für Kultur und Denkmalschutz