Videoabend: Spraymasters

Ein Film von Manfred Kirchheimer (USA, 2008).

Dieser Videoabend findet im Rahmen des Projektes „Multiple Öffentlichkeiten“ statt.  Kurator: Nadine Bors

Vor 30 Jahren machten sie Graffitis zur größten Kunstbewegung der Welt. In „Spraymasters“, Manfred Kirchheimers neuem Film, denken 4 ehemalige Graffiti-Sprayer über ihre frühen Jahre als abtrünnige Künstler nach, die sich in New Yorker U-Bahnhöfe schlichen und dort mit gestohlenen Farben Züge dekorierten, immer in Angst vor Verhaftung. Jetzt sind Lee Quinones, Lady Pink und Futura 2000 alle über 40 und prominente Künstler, während Zephyr als viel veröffentlichter Journalist arbeitet. Sie sprechen über die Risiken, die sie als Teenager eingingen, über die Freude, die es machte, ihre Werke auf U-Bahn-Waggons zu sehen, und über deren Stellenwert im modernen Leben, wo sie von Reklame und Mode aufgenommen worden sind. „Spraymasters“ enthält bisher unveröffentlichtes Material aus dem Jahre 1977 und ist mit einem packenden Soundtrack unterlegt. Der Film setzt damit Kirchheimers Underground-Klassiker „Stations of the Elevated“ (1980) fort, in dem erstmals die berüchtigten New Yorker U-Bahn Graffiti gezeigt wurden.
„Muss man gesehen haben!“ (The New York Sun)

Datum: 5. Dezember 2012 – 5. Dezember 2012

Start - 20 Uhr

motorenhalle

Wachsbleichstrasse 4a - Achtung : Zugang  von Adlergasse

01067 Dresden