about the nightshift

urban script continues 2010

6 internationale Positionen junger Kunst zur Zugmalerei
ein Ausstellungsprojekt von Jens Besser

Urban script continues behandelt seit 2006 kontinuierlich unterschiedliche Felder der Street Art. 2010 fällt der Fokus auf Zugmalerei und besonders deren Reflexion in der Kunstwelt.

„About the nightshift“ ,zu deutsch „über die Nachtschicht“, gibt ungewohnte Einblicke in die Welt der Zugmaler. Die Eingeladenen Künstler haben sich nicht nur auf unterschiedliche Weise mit der Thematik Zugmalerei beschäftigt, sondern pflegen einen regen Kontakt zur Szene. Diese Kontakte zur Szene sind selten , da die Zugmaler regelmässig in den Untergrund abtauchen.

Nils Müller, Fotograf mit Wohnsitz in Köln, begleitet seit vielen Jahren Zugmaler bei ihrer Aktivität Tag und Nacht. 2009 veröffentlichte er ein Großteil seiner Fotografien im Buch „Blütezeit“.
„Van Laak“ verarbeitet in seinen Installationen Fotodokumente und Utensilien von Zugkunst die auf vergangene Taten hinweisen. Dabei stellt er Szenarien nach, die aus dem Leben eines Zugmalers stammen könnten. Die Kanadier Labrona und Other sind selbst aktive Zugmaler. Im Gegensatz zur europäischen Zugmalerei, welche auf Personenzügen stattfindet, Zeichnen Labrona und Other auf Güterzügen mit Ölkreiden. Aris aus Viareggo ergänzt den Part der Güterzugmaler als europäische Position.
Jens Besser zeigt Zeichnungen und Plakate aus der Serie „just another nightshift“. Einen Monat lang begleitete er Shlomo Faber, ein zurückgezogen lebender Zugmaler , der schon vor dem StreetArt – Hype Zugmalerei in einem Non-Writing-Kontext durchführte.

Die Ausstellung wird begleitet von Führungen und einem Vortrag.Den Abschluss bildet eine Videoperformance von Syru (Leipzig).

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog (Anmk.leider ausverkauft).

beteiligte Künstler:

Aris (Viareggio/ I )
Jens Besser (Dresden/ D )
Labrona (Montreal/ CAN )
Nils Müller (Köln/ D )
Other (Montreal/ CAN )
Van Laak ( D )

Ausstellungseröffnung mit Musik von solar sound network – Eintritt frei ! Freitag 11.6. – 20 uhr

Öffnungszeiten der Ausstellung
Mittwoch – Freitag 16-20 Uhr Samstag 14-18 uhr
Eintritt: 3€ ermäßigt 2€

Finisage mit live Visualisierung von Syru (Leipzig) Sonntag 11.7. – 20 Uhr

Bilder der Eröffnung in KOLONI


Ausstellungseröffnung


Other aus Canada bei der Arbeit auf „public canvas“


Aris an der Aussenwand von KOLONI


Medieninstallation von Van Laak

Datum: 11. Juni 2010 – 11. Juli 2010

KOLONI -Torgauer Strasse 40 - Dresden

blogs

Trainworks-Blog

Seit 2010 wird der „Trainworks-Blog“ regelmässig aktualisiert. Der Blog dient zur Sammlung von nennenswerten Werken die im „Non-Writing Zugmalerei“-Kontext entstanden. …

Gefördert von:

Amt für Kultur und Denkmalschutz der Landeshauptstadt Dresden